Presse

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Presse.

Ansprechpartner

Ansprechpartner für Journalisten

Pressemitteilungen

22.01.2021 VR Bank Schleswig-Mittelholstein verlost sechs Teilnehmerpakete für den „Marsch zum Meer - Aktivmacher“

Bereits seit mehreren Jahren organisiert Oliver Zunk aus Schacht-Audorf den Marsch zum
Meer. Als Herausforderung und vor allem als gemeinsames Erlebnis sind die
verschiedenen Wanderungen mittlerweile weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins
hinaus bekannt und beliebt. So beliebt, dass auch Corona die Begeisterung nicht zu
stoppen vermag. Zunks Angebot im Corona-Februar lautet daher: Jeder läuft für sich,
schließt sich aber in virtuellen Gruppen zusammen und teilt seine Etappenerfolge virtuell.
Vom 1. bis zum 28. Februar 2021 läuft die „Aktivmacher-Challange“, bei der mindestens 111
frei gewählte Kilometer in 28 Tagen zu bewältigen sind. Dabei ist es egal, ob gewandert,
gelaufen oder geradelt wird. „Wir haben schon über 450 Anmeldungen und die Leitungen
glühen,“ erzählt Oliver Zunk. „Die Menschen haben jetzt einfach Lust sich zu bewegen und
suchen die Motivation durch die eigene Herausforderung.“ Durch den Wechsel der Disziplinen
erfährt der Körper verschiedene Bewegungen. Neugesetze Reize sorgen für verbesserten und
gesteigerten Muskelaufbau, für eine extreme Fettverbrennung und vertreiben den Corona-
Blues mit seiner Eintönigkeit und Demotivation.
Die VR Bank Schleswig-Mittelholstein als Partner verlost sechs Teilnehmerpakete im Wert von
je 28 Euro; drei auf Facebook und Instagram im Aktionszeitraum von 22.01. bis 25.01.2021.
Jens Böker, Regionalleiter der VR Bank erklärt: “Diese Aktion passt zu uns. Aus der
Gemeinschaft heraus entsteht Freude und Motivation. Auch wenn vorerst nur virtuell - es zählt
die Idee, die sich hoffentlich bald wieder in gemeinsamen Wanderungen entfaltet.“
Wer jetzt Lust bekommen hat, kann sich über die „Marsch zum Meer Homepage“ unter
www.m-z-m.de anmelden. Alle Teilnehmer erhalten dann das Teilnehmerpaket, in dem das
Finisherpaket inkl. Startnummer und Medaille bereits enthalten ist. Zunk hebt dabei zwinkernd
den Zeigefinger: „Aber bitte nicht (Vor)-Freude und den Stolz vorher „löschen“ indem das
Finisherpaket vor dem letzten Kilometer ausgepackt wird.“ Zunk empfiehlt: „Genießt lieber 28
Erfolgsmomente, 28 Tage Bewegung im Freien mit den drei Aktivitätsmöglichkeiten, die
eigene, geschlossene Mitstreitergruppe bei Facebook zum perfekten Austausch, regelmäßige
Trainings- u. Regenerationstipps, 28 Tage für die der Körper nachträglich dankbar sein wird
und 28 Tage Ecken und Orte in der eigenen Umgebung, von denen man sonst nie erfahren
hätte.“

Oliver Zunk (r.), Organisator des Aktivmachers und VR Bank Regionalleiter Jens Böker drücken allen Gewinnspiel-Teilnehmern die Daumen

21.01.2021 VR Bank Preis für Jung-Gesellinnen und Jung-Gesellen der Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde

Bargeld und Sachbuch zum Start in die Handwerkskarriere
Zum 26. Mal ehrte die VR Bank Schleswig-Mittelholstein die besten zehn Jung-Gesellinnen
und Jung-Gesellen der Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde. Die traditionelle
Feierstunde mit den Vertretern der Ausbildungsbetriebe und den Angehörigen der frisch
gebackenen Gesellinnen und Gesellen fiel coronabedingt aus. Für Bankvorstandsmitglied
Georg Schäfer und Kreishandwerksmeister Thomas Wriedt aber kein Grund, die
hervorragenden Leistungen nicht zu würdigen.
Wriedt gratulierte den jungen Menschen zu ihrer überdurchschnittlichen Leistung und
bedankte sich ausdrücklich bei den Handwerksbetrieben, die mit viel Liebe und Energie die
Ausbildung gestalteten. Auch VR-Bankvorstand Georg Schäfer schloss sich den Glückwünschen
des Kreishandwerksmeisters und dem Dank an. Schäfer erklärte: "Wir freuen uns in jedem Jahr,
diese Auszeichnung vornehmen zu dürfen. Zum einen, weil sie die Bedeutung des Handwerks
als Wirtschaftsfaktor unterstreicht, zum anderen, weil wir die berufliche Entwicklung von
jungen Menschen in unserer Region unterstützen möchten."
Den lobenden Worten fügte Jens Grehm, Leiter der VR-Firmenkundenberatung, die
traditionellen Geldpreise von je 150 Euro sowie ein Sachbuch hinzu. Außerdem bot Grehm den frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen zusätzliche finanzielle Hilfe an: „Wer beispielsweise den Meisterlehrgang belegt und eine Zeitlang zusätzliche Kosten zu tragen hat, der erhält von uns ein zinsloses Darlehen von 5.000 Euro.“ Grehm erläuterte: „Mit ihren großartigen Leistungen haben die jungen Menschen das Fundament für eine handwerkliche Karriere gelegt, die für sie selbst, aber auch für unsere Region große Bedeutung hat. Nun gilt es auf diesem Fundament ein Haus zu errichten bei dessen Bau – und auch bei einem späteren Ausbau - die VR Bank gerne Förderer und Partner ist.“
In diesem Jahr für ihre herausragenden Leistungen geehrt wurden: Jan-Henrik Holst
(Fleischwaren Helmut Siemsen & Söhne oHG/Osdorf), Ole Kiecksee (Olaf Greve e. K./Klein
Wittensee), Gina Malin Lange (Foto Remmer e. K./Flensburg), Laura Leege (Dirk Leege/Schacht-Audorf), Luise Mengel (Klaus-Johannes Bening/Holzbunge), Mika Fritz Schick (FiepkoVoß/Osterrönfeld), Christopher Schlegel (Peter Zahn/Rendsburg), Philip Schramm (Nord-Ostsee-Automobile GmbH & Co. KG/Eckernförde), Juliana Storck (Fleischwaren Helmut Siemsen & Söhne oHG/Osdorf) und Hendrik Thomsen (Rohwer & Bichel GmbH & Co.KG /Timmaspe).Der Prüfungsbewertungszeitraum lag zwischen 1. Januar bis 31. Dezember. Im Jahr 2020 standen ca. 290 Prüflinge zur Gesellenprüfung an, davon ca. 170 aus Mitgliedsbetrieben der Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde.
Die Bewertungsgrundlage war das Punktesystem in der Gesellenprüfung. Die
Mindestpunktzahl, um in die Bewertung zu kommen, betrug im Gesamtergebnis 81 Punkte.
Voraussetzung war die mindestens dreijährige Ausbildung in einem Innungsbetrieb.

Kreishandwerksmeister Thomas Wriedt (m.) nahm die Glückwünsche und Geldpreise stellvertretend für die Jung-Gesellinnen und Jung-Gesellen entgegen. Mit ihm gratulierten VR Bank Vorstandsmitglied Georg Schäfer (l.) und Jens Grehm, Leiter der VR Bank Firmenkundenbetreuung. (Foto: Carsten Ratzke/VR Bank)

12.01.2021 Geschenketag für die kleinen Patienten im Helios Klinikum in Schleswig

Mit mehreren Kartons voller kuscheliger Stofftiere und Kartenspielsets bescherte Tim Spitzka, Leiter unserer Filiale Schleswig-Friedrichsberg, der Kinderstation eine große Freude.  Gemeinsam mit Stationsleiterin Britt Pieplau nahm Dr. Urte Büßen, Chefärztin für Kinder- und Jugendmedizin, die Spende in Schleswig entgegen.

Diese wird nicht nur auf der Kinderstation zum Einsatz kommen, auch den Patienten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Diabetesambulanz sowie in der Notaufnahme wird damit eine Freude gemacht.  Denn in der aktuellen Situation ist der Aufenthalt nochmal anders: Besuche sind stark eingeschränkt, die besonderen Visiten der Klinikclowns finden derzeit nicht statt und auch die Abstands- und Hygieneregeln verändern den Stationsalltag.

Wir wünschen den kleinen Patienten ganz viel Spaß mit den Geschenken!

Filialleiter Tim Spitzka übergab Stationsleiterin Britt Pieplau und Dr. Urte Büßen je 200 Spiele und Plüschtiere für die Kinderklinik

24.11.2020 Spiele und Plüschtiere für die imland Kinderklinik in Rendsburg

Gut 200 Plüschtiere und Kartenspiele spendete die VR Bank Schleswig-Mittelholstein an die imland Kinderklinik. Corinna Wentorp, VR-Bank Filialleiterin in Osterrönfeld erklärte: "Auslöser ist die Corona-Pandemie. Weil während der vergangenen Weltsparwochen nur wenige Kinder ihren Sparschwein-Inhalt auf das Konto eingezahlt haben, sind auch nur wenig der Spar-Geschenke übergeben worden. Statt diese Geschenke aber nun einzulagern haben wir uns überlegt, damit den Patienten der Kinderklinik eine Freude zu bereiten." Das Angebot wurde von imland-Kinderklinik Chefarzt Dr. Malte Lange gerne angenommen. Lange, selbst Vater von fünf Kindern, erklärte: "Ein Klinikaufenthalt ist besonders für Kinder häufig belastend. Zum einen können die Kinder wegen der Corona-Pandemie weniger Besuch bekommen und freuen sich daher über eine kleine Ablenkung. Zum anderen lässt sich ein Kuscheltier sehr gut in die Behandlung einbinden. So wird aus einer Infusion ein Pikser, den dann "Urmel und sein Freund" mutig aushalten."

VR Bank Filialleiterin Corinna Wentorp (l.) übergab Kinderklinik-Chefarzt Dr. Malte Lange und Christina Doose je 200 Plüschtiere und Kartenspiele für den Klinikeinsatz

02.11.2020 Filiale Kropp wieder geöffnet

Nach dem bestätigen Corona-Fall und der vorsorglichen Quarantäne von Mitarbeitern öffnet die Filiale in Kropp wieder für den Kundenverkehr ab morgen, 03.11.2020, zu den bekannten Öffnungszeiten. Die Bank bittet weiterhin alle Kunden um die konsequente Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen: Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung, der Abstands- und Hygieneregeln. Ob in der Filiale, über Telefon und Chat oder digital - die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für alle Kunden erreichbar.


02.11.2020 VR Bank Schleswig-Mittelholstein schließt vorübergehend die Filiale in Kropp

Aufgrund eines bestätigten Corona-Verdachts schließt die VR Bank Schleswig-Mittelholstein ab dem 30. Oktober die Filiale in Kropp für den Kundenverkehr. Sieben Mitarbeiter wurden von der Bank vorsorglich in häusliche Quarantäne geschickt. Dadurch ist der persönliche Kundenservice aktuell nicht mehr darstellbar. Die SB-Automaten bleiben in Betrieb und eingehende Überweisungsaufträge werden weiter verarbeitet. Die Kundenberatung ist telefonisch erreichbar, persönliche Beratung nach Terminvereinbarung findet in Kropp eingeschränkt statt. Damit der Geschäftsbetrieb bestmöglich erhalten bleibt, bietet die Bank neben dem OnlineBanking auch einen breiten Service in der bankeigenen DirektFiliale: Unter der Nummer 04621 3880 sind die Mitarbeiter montags bis freitags von 6:00 bis 22:00 Uhr und am Wochenende von 9:00 bis 14:00 Uhr erreichbar. Ebenso stehen die benachbarten Filialen in Schleswig (Friedrichstraße 57), Fockbek (Rendsburger Straße 45) und Erfde (Norderende 5) für persönliche Beratungen zur Verfügung. Die Bank bittet alle Kunden um die Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen: Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung, der Abstands- und Hygieneregeln.


22.10.2020 Nach Fusion erfolgreich gestartet - VR Bank präsentierte Geschäftszahlen 2019 in virtueller Vertreterversammlung

Nach Fusion erfolgreich gestartet - VR Bank präsentierte Geschäftszahlen 2019 in virtueller Vertreterversammlung

"Das erste gemeinsame Geschäftsjahr der VR Bank Schleswig-Mittelholstein verlief erfreulich", berichtete Vorstandsmitglied Georg Schäfer. Das aus der Fusion der Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg und der Schleswiger Volksbank im vergangenen Jahr entstandene Institut präsentierte den Jahresabschluss 2019. Coronabedingt erstmalig als virtuelle Vertreterversammlung im Internet. Die Bilanzsumme wuchs um 6,7% auf 1,56 Mrd. Euro, der Kreditbestand stieg um 2,2% auf 892 Mio. Euro und die Kundeneinlagen stiegen um 9,4% auf 1,1 Mrd. Euro. Insgesamt betreute die Bank im abgelaufenen Jahr ein Kundenwertvolumen von gut 3 Mrd. Euro (+1,5 %). Der Jahresüberschuss von 2,6 Mio. Euro (./.348.000 Euro) erlaubt die Ausschüttung einer Dividende von 2%. "Dieser Gewinnrückgang ist zum größten Teil auf die formalen Kosten der Fusion zurückzuführen", so Schäfer. Zum Stand der Fusionsarbeiten erklärte der 55-Jährige: "Wir haben uns das Motto 'funktionieren vor optimieren' gegeben. Die Funktion ist erfolgreich hergestellt. Nun arbeiten wir daran, die unterschiedlichsten Bereiche zu optimieren." So habe die Bank in den vergangenen Monaten bereits die Filialstruktur an die veränderten Kundenanforderungen angepasst. Sechs Standorte seien in SB-Filialen umgewandelt worden. Standorte mit sinkender Kundenfrequenz habe man auf Hochfrequenzlagen verlegt. Die betroffenen Filialen in Hamdorf, Jevenstedt, Westerrönfeld, Rendsburg, Neumünster-Einfeld und Schleswig-Stadtweg werden seit dem ersten September nur noch als SB-Filialen betrieben.

Auch habe man die Servicezeiten der beiden Alt-Häuser vereinheitlicht: Vormittags ist die Bank nun von neun bis zwölf Uhr geöffnet, am Nachmittag von 14 bis 16 Uhr; donnerstags bis 18 Uhr und Mittwochnachmittag ist geschlossen. "Immer mehr Kunden nutzen aber das breite Serviceangebot unserer Homepage sowie den Telefonservice der DirektFiliale", erklärte Vorstandsmitglied Karsten Petersen. Von Süderbrarup aus bieten zwölf Kollegen alles rund um Zahlungsverkehr, Konto & Karten sowie Informationen und Hilfe beim Online-Banking. "Sogar eine Finanzierung kann telefonisch abgeschlossen werden", betonte Petersen. Unter der Rufnummer 04621 388-0 ist die Bank in der Woche von sechs bis zweiundzwanzig Uhr und am Wochenende von neun bis vierzehn Uhr erreichbar. Die persönliche Beratung findet nach individueller Terminabsprache von acht bis zwanzig Uhr in der Filiale statt. Terminvereinbarungen sind sowohl über die DirektFiliale als auch direkt auf der Homepage der Bank im Kalender des Beraters möglich.

Über weitere Veränderungen der letzten Monate berichtete Vorstandskollege Holger Siem. So sei das unterschiedliche Angebot der Kontomodelle vereinheitlicht und die Einführung von Verwahrentgelten bei Anlagebeträgen über 100.000 Euro eingeführt worden. "Die Negativzinsen der Europäischen Zentralbank lassen uns hier keine andere Wahl", erklärte Holger Siem. "Dieser Schritt ist uns sehr schwer gefallen. Letztlich sind wir aber zu der Überzeugung gekommen, dass es gegenüber Mitgliedern und Kunden ungerecht wäre, die Kosten einzelner auf alle zu verteilen". Natürlich waren nicht alle Maßnahmen populär", unterstrich Vorstandskollege Friedrich Greten. "In der Summe sorgen sie aber für ein anhaltend wettbewerbsfähiges Haus, das für Mitglieder und Kunden einen echten Mehrwert in der Region bietet."

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat bestätigte die Vertreterversammlung die vom Aufsichtsratsvorsitzenden Jorn Kick präsentierten Kandidaten: Kirsten Suhr, Stefan Bies, Jan Brüdern, Matthias Johannssen und Rudolf von Spreckelsen werden für weitere drei Jahre für das Haus tätig sein. Weiter stimmten die Vertreter für die Erweiterung der Satzung, die zukünftig auch eine Online-Wahl ermöglicht.

Führten von Osterrönfeld aus durch die erste virtuelle Vertreterversammlung der VR Bank Schleswig-Mittelholstein: Aufsichtsratsvorsitzender Jorn Kick (Mitte) und die Vorstandsmitglieder Karsten Petersen, Friedrich Greten, Georg Schäfer und Holger Siem (v.l.n.r.)

21.08.2020 VR Bank präsentiert Chronik

Schon über 100 Jahre ist die VR Bank im Raum Rendsburg ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Nicht aber als starres Gebilde, sondern dynamisch wachsend. Die vielen Zusammenschlüsse der örtlichen Volks- und Raiffeisenbanken zu der heutigen VR Bank Schleswig-Mittelholstein eG zeugen davon. Damit die Wurzeln nicht in Vergessenheit geraten, hat die Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg im Januar 2018 eine Chronik in Auftrag gegeben, die sie nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Der in Rendsburg und Umland bekannte Rechtsanwalt und Notar Dr. Ernst Joachim Fürsen hat sich in liebevoller Kleinarbeit mit den historischen Fakten der Genossenschaftsbank beschäftigt. Über zwei Jahre Aktenrecherche und Interviews haben Wissenswertes und Unterhaltsames hervorgebracht, welches die Druckerei RD Druck nun auf über 160 Seiten in den passenden Rahmen gebracht hat.

Chronik-Initiator VR Bank Vorstandsmitglied Georg Schäfer teilt als leidenschaftlicher Sammler von genossenschaftlichen Exponaten das Interesse an allem Historischen mit Dr. Fürsen. Zusammen betreiben sie die hausinterne "Dr. Fürsen Bibliothek" mit alten und neuen Büchern über Region und Kanal. Für Schäfer lag die erneute Zusammenarbeit mit Fürsen so auf der Hand: "Seine profunde Kenntnis über die Region, die anwaltliche Gründlichkeit und die Begeisterung für Geschichte waren für das Erstellen unserer Chronik ideal", erklärt Schäfer. Neben den genossenschaftlichen Wurzeln sind es vor allem die vielen kleinen Geschichten und Anekdoten rund um Land und Leute, sowie die maßgeblichen Köpfe des Hauses, die Fürsen beleuchtet. Auch Zeitgeist und Technik der jeweiligen Epoche werden erfasst - so haben die Bürger der Region schon immer in gemeinschaftlicher Eigeninitiative ihr Schicksal selbst in die Hand genommen, statt auf Hilfe von außen zu warten. Die traditionelle Rechtsform der Genossenschaft ist dabei das sichtbare Zeichen für die Idee der Hilfe zur Selbsthilfe. Nicht auf Gewinnmaximierung, sondern auf die Förderung der Mitglieder zielt das genossenschaftliche Handeln ab - demokratisch, gleichberechtigt und solidarisch.

Wer nun Lust bekommt, sich mit der Geschichte von Land und Leuten unter dem besonderen Fokus der Genossenschaftsbank zu beschäftigen, dem sei das reich illustrierte Buch empfohlen. Für eine Schutzgebühr von 17,50 Euro, die vollständig als Spende an das Rendsburger Museum weitergegeben wird, ist die Chronik in den Filialen der VR Bank Schleswig-Mittelholstein erhältlich.

Präsentierten die Chronik der Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg: Autor Dr. Ernst Joachim Fürsen (2.v.r.), Jorn Kick, Vorsitzender des Aufsichtsrates (2.v.l.) und die Vorstandsmitglieder Friedrich Greten (l.) und Georg Schäfer
Firmierung

Liebe Redakteurin, lieber Redakteur,

bitte nutzen Sie unseren Namen bei Ihrer Berichterstattung in der richtigen Schreibweise:

VR Bank Schleswig-Mittelholstein eG


Nur so berichten Sie trennscharf über unser Haus und Ihre Leserinnen und Leser laufen nicht Gefahr, die Bank mit den benachbarten, selbständigen Genossenschaftsbanken (wie VR Bank Westküste, VR Bank Nord, VR Bank Neumünster usw.) zu verwechseln.

Nach einmaliger Nennung des vollständigen Banknamens reicht die Kurzform "VR Bank".

Unsere Logos

Die Logos des Hauses dürfen nur gemäß folgenden Nutzungsbedingungen verwendet werden:

Ausgeschlossen sind

(a) Nutzung, Wiedergabe, Verteilung oder Ausstellung der Vorlagen (einschließlich und ohne Beschränkung für sich alleine oder in Kombination mit irgendeinem anderen Urheber- oder Verfasserwerk) in irgendeiner verunglimpfenden, verleumdenden oder anderweitig beleidigenden, obszönen oder anstößigen Weise;

(b) irgendwelche Handlungen in Verbindung mit den Vorlagen, die gegen Gesetze, Bestimmungen oder Rechtsvorschriften in einer geltenden Gerichtsbarkeit verstoßen;

(c) irgendwelche Handlungen in Verbindung mit den Vorlagen, die gegen das geistige Eigentum oder andere Rechte irgendeiner Person oder Körperschaft verstoßen, einschließlich und ohne Beschränkung der moralischen Rechte des Urhebers des Werks und der Rechte jedes Menschen, der oder jedes Menschen, dessen Eigentum in den Vorlagen erscheint; oder

(d) irgendwelche Handlungen in Verbindung mit den Vorlagen, die es selbst, den Urheber der Vorlagen oder in den Vorlagen erscheinende Menschen oder Eigentum (falls vorhanden) mit irgendwelchen politischen, religiösen, wirtschaftlichen oder anderen Bewegungen oder Parteien auf Meinungsbasis in Zusammenhang bringen.

(e) der Gebrauch der Vorlagen in einer Art und Weise, die die angebildete Person oder den Urheber in einem negativen Zusammenhang darstellen, u.a.: Pornografie, Zigaretten und Tabakprodukte, Escort-Services etc., politische Parteien, pharmazeutische Produkte sowie diffamierende, widerrechtliche, beleidigende oder unmoralische Verwendungsarten.